schwuler Kuss im Frühstücksfernsehen

Heute morgen ist es geschehen, um 8 Uhr 40 gab es einen wunderbaren schwulen Kuss im SWR Frühstücksfernsehen.
Ich hätte vor Freude beinahe meine schwäbische Butter Brezel aus der Hand fallen lassen. Es war toll, geschmackvoll und sehr schön.

Halt! Stop! Kann das sein?
Wir erinnern uns, seit einiger Zeit wird in Baden-Württemberg massiv Stimmung gemacht gegen den Bildungsplan der grün-roten Landesregierung für mehr Toleranz gegenüber Schwulen und Lesben.
Und dann gibt es einen schwulen Kuss im Fernsehen um 8 Uhr 40, das ist doch ein Skandal!


Da waren sicherlich diese schwul-lesbischen Interessengruppen am Werk, die die Bildungspläne mit ihrer Ideologie vergiften und kleine unschuldige Kinder umerziehen wollen. Alles nur Indoktrination und Ideologie!

Das wären jetzt die typischen Argumente der Bildungsplangegner.
Also müßten wir bald Demonstrationen vor dem SWR erleben, Flugblätter sehen und flammende Reden hören gegen die Macht der schwul-lesbischen Interessengruppen im Frühstücksfernsehen!

Oder habe ich da etwas falsch verstanden?
Ein schwuler Kuss im Fernsehen morgens um 8.40 Uhr ist akzeptabel, in der Schule aber für Toleranz und Akzeptanz einzutreten nicht?

Es soll ja Leute geben, die ihren Kindern das Fernsehen überhaupt verbieten, wo man die wohl findet?
Wahrscheinlich auf einer Demonstration gegen den Bildungsplan der grün-roten Landesregierung.


Kommentare

  1. Ist doch alles kein Problem: Morgens um 08:40 Uhr sind die Kleinen doch eh in der Schule!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe, dass sie dann in einer Schule sind in der sich alle Schüler, auch schwule und lesbische Jugendliche wohlfühlen.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts