Verbotene Liebe

Selbst Bad Boys sind in Vorabendserien der ARD von Nöten um genügend dramatische Spannung zu erzeugen.
Und so ist wohl ganz im vorbeigehen, Olli, unser lieber Junge von nebenan, zum Bad Boy mutiert.
Denn wie sonst ist zu erklären, dass unser Liebling sich in einen polyamourösen Männerverschlinger verwandelt hat?
Nachdem sein Ehemann seit längerem in England verweilt, greift Olli sich einfach den nächstbesten Barbesucher und landet mit ihm Bett. Das wäre dann Flirt Nummer 1.
Das reicht Olli aber nicht, schon wird Flirt Nummer 2 im Internet klar gemacht.


Und dann gibt es noch Ollis WG Mitbewohner Sascha, auf den Olli schon die ganze Zeit ein Auge geworfen hat, und das folgende Techtelmechtel findet dann im Whirlpool statt.
Drei Flirts innerhalb so kurzer Zeit, ist das noch zu toppen?
Man bekommt den Eindruck als meinten die Drehbuchschreiber es mit ihrem homosexuellen Personal besonder gut.
Gut gemacht. Kompliment.




Kommentare

Beliebte Posts