Montag, 21. Juli 2014

Polizeieinsatz in Weiler Rems

Vor einer Woche mußte wieder einmal die Polizei in unsere Straße kommen. Es war im übrigen schon das zweite mal, und dann ist man doch immer wieder aufs neue bestürzt wenn man mit eigenen Augen sieht mit welchem Hass die Nachbarn aufeinander losgehen, ganz besonders wenn es sich um erwachsene Männer handelt, die dazu noch ein Gossenvokabular benutzen, das völlig unakzeptabel ist.

Besonders traurig ist aber wenn man sieht wie ein gut 70 jähriger seinen Spazierstock in die Höhe streckt und kurz davor ist einem anderen circa 70 jährigen diesen Spazierstock über den Kopf zu ziehen.
10 Minuten später steigen dann zwei ziemlich gelangweilt dreinschauende Polizisten aus ihrem Auto und beginnen mit ihrer Arbeit.

Mein Fazit: Es wird jetzt seit mehr als fünfundzwanzig Jahren in meiner Nachbarschaft gegen mich als Schwulen gehetzt. Wenn ich dann sehe wie man sich in der Nachbarschaft gegenseitig behandelt, dann gibt mir das zu denken.
Es gibt wohl Leute, die jemanden brauchen, den sie hassen können oder schlecht reden können, vielleicht nur um sich selbst besser zu fühlen?
Und wenn kein Schwuler zur Hand ist, dann findet man schnell einen anderen für diesen Zweck.



Share/Bookmark

Sonntag, 6. Juli 2014

Verbotene Liebe

Selbst Bad Boys sind in Vorabendserien der ARD von Nöten um genügend dramatische Spannung zu erzeugen.
Und so ist wohl ganz im vorbeigehen, Olli, unser lieber Junge von nebenan, zum Bad Boy mutiert.
Denn wie sonst ist zu erklären, dass unser Liebling sich in einen polyamourösen Männerverschlinger verwandelt hat?
Nachdem sein Ehemann seit längerem in England verweilt, greift Olli sich einfach den nächstbesten Barbesucher und landet mit ihm Bett. Das wäre dann Flirt Nummer 1.
Das reicht Olli aber nicht, schon wird Flirt Nummer 2 im Internet klar gemacht.


Und dann gibt es noch Ollis WG Mitbewohner Sascha, auf den Olli schon die ganze Zeit ein Auge geworfen hat, und das folgende Techtelmechtel findet dann im Whirlpool statt.
Drei Flirts innerhalb so kurzer Zeit, ist das noch zu toppen?
Man bekommt den Eindruck als meinten die Drehbuchschreiber es mit ihrem homosexuellen Personal besonder gut.
Gut gemacht. Kompliment.





Share/Bookmark

Dienstag, 17. Juni 2014

#Muttifikation

Lukas Podolski ist gut in Brasilien angekommen. Er musste zwar bei seiner ersten Autogrammstunde in Brasilien öfters erklären, dass er nicht Ronaldo sei, die beiden sehen sich ja auch zum Verwechseln ähnlich, aber das konnte seinem sonnigen Gemüt nichts anhaben.

Lukas Podolski

Mats Hummels bleibt wie immer cool, schließlich kaut er den richtigen Kaugummi.

Mats Hummels

Und Mesut Özil wird bald als Wachspuppe bei Madame Tussauds zu bestaunen sein,

Mesut Özil

was wahrscheinlich die höchste Stufe des Fußballruhms darstellt (gleich nach einer gewonnenen WM).

Nur unsere Politiker machen einem Sorgen. Sie schrecken vor nichts zurück, um ein bisschen positive Publicity aus der WM herauszuholen. Sie jubeln konsequent an der falschen Stelle und belästigen gestandene Fußball Profis mit ihrer Meinung. Solange man jedoch das Wesentliche nicht aus den Augen verliert, macht die WM eigentlich recht viel Spaß.


Thomas Müller




Share/Bookmark