Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2012 angezeigt.

auch wenn ich stets versuche ein gutes Bild abzugeben wenn meine schwäbischen Nachbarn mit dem Fernglas rüberschauen

so gut wie diesenjungen Herrn einer berühmten deutschen Kosmetikfirma gelingt mir das natürlich nie

David Beckhams Heißes Höschen

Als rasender Reporter, der keine Mühen scheut, erstand ich kürzlich inkognito bei H & M 1 Exemplar von David Beckhams Heißen Höschen, von manchen auch gerne der Wonderbra-für-Männer genannt.Gleich beim Auspacken erkenne ich zwei wichtige Informationen auf der Verpackung:1. Made in Cambodia, hergestellt in Kambodscha.

2. Stoffanteil: 95% Baumwolle und 5% Elasthan

So weit so gut, denke ich, dann kommt der Moment der Anprobe: 
Vorausgesetzt man hat ähnliche Körpermaße wie David Beckham, abzüglich der Tattoos, was bei mir der Fall ist, sollte alles so proper aussehen wie auf dem Bild.
Aber welch Überraschung, das heiße Höschen wirft Falten. Ganz entsetzliche Falten. Und der eigentliche Grund warum ich das Höschen gekauft habe, tritt ehrlich gesagt auch nur zu 50% ein.
In der Zwischenzeit vermute ich, dass man dieses Höschen unserem lieben David auf die Hüfte geföhnt hat. Vielleicht zuvor noch mit Bügelglatt eingesprüht und mit maximaler Hitze in Form gebracht. Oder woher kommt es, dass m…

It’s okay to flip

wie man es auch dreht und wendet, so einfach kann Tourismuswerbung sein.

Andy Warhols “Interview” Magazin in Deutschland erschienen

Interview berichtet aus den Bereichen Kultur, Mode, Musik und Film und huldigt dem Prinzip: Prominente führen Interviews mit anderen Prominenten.
So spricht Clint Eastwood mit Angelina Jolie über ihren neuen Film, Arianna Huffington interviewt Scarlett Johannson und Kulturwissenschaftler Thomas Macho führt ein Gespräch mit Rene Pollesch über Theater, Hölderlin, Rilke, Warhol und Karl Lagerfeld.
Mit Porträts “britischer Lads” von Alasdair McLellan sucht Interview nach dem europäischen Männertyp im Vergleich zu Bruce Webers amerikanischer Männerfotografie. (Bruce Weber wurde ausgiebig von der amerikanischen Interview gefördert)
Und auch die Werbeanzeigen der internationalen Modeindustrie sind genauso reichhaltig vertreten wie in der amerikanischen Ausgabe.So kommen dann selbst die Schuh und Strumpf- Feti …. unter uns auf ihre Kosten.
Besonders gelungen ist das Interview, das Thomas Macho mit Rene Pollesch geführt hat. Mein Lieblingszitat daraus: “Ich habe gerade einen jungen Mann in der U-…

ich möchte auch eine Patchworkfamilie und zwar dalli

und nicht ohne Zwergschnauzer.Das ginge ja gar nicht.

Zauberprinz Daniel Radcliffe und seine schwulen Wunschvorstellungen

Gerade werde ich eingeschneit in meinem kleinen schwäbischen Dorf und so bleibt mir nichts zu tun außer in der schwulenfreundlichen Internationalen Presse herumzublättern und voila, was erfreut mein Auge:

Daniel Radcliffe hat in Attitude ein Interview gegeben und folgendes klargestellt:1. er selbst ist nicht schwul2. aber wenn er schwul wäre, würde er sich in einen Mann wie Ryan Gosling verlieben, und das aus folgenden Gründen: 3. generell sei es besser sich in intelligente Männer zu verlieben (und Ryan Gosling gehört offensichtlich zu den intelligenten Männern, das haben wir schon immer gewusst)4. außerdem sagt Daniel “Zauberprinz” Radcliffe, gehöre Ryan Gosling sicherlich zu den Männern, die “danach” auch noch freundlich wären. Und jetzt frage ich mich aus purer Langeweile, eingeschneit in meinem kleinen schwäbischen Dorf, was hat Daniel Radcliffe nur mit “danach” gemeint?

ARTE Dokumentation Jungs und Mädels Teil 4

Auch in meinem kleinen schwäbischen Dorf kann man sie erkennen: Pietistische Fundamentalisten, evangelikale Eiferer und Vertreter religiöser Sekten und Splittergruppen wie Gemeinde Gottes, Neu-Apostolische und Zeugen Jehovas sind die Hauptakteure im Versuch Stimmung gegen Schwule und Lesben zu machen.
Überrascht war ich als ich am Donnerstag Abend auf ARTE die Dokumentation “Jungs und Mädels” Teil 4 “Unsere Verlobung” sah.
Völlig frei und unbekümmert hört man dort religiöse Eiferer General Franco loben oder über die Vorteile einer Diktatur gegenüber einer Demokratie schwadronieren und dazu immer wieder bestätigen warum es wichtig sei gegen Schwule und Lesben vorzugehen.
Mit dieser Doku gelingt ARTE eine bemerkenswerte Dokumentation religiöser Intoleranz und eine genaue Analyse wie fließend der Übergang zwischen religiös reaktionären und politisch anti-demokratischen Gruppen ist.
Bemerkenswert ist auch, dass der Film die Verhältnisse in Frankreich schildert, man aber erkennen muss, dass r…

das ganze Leben ist ein Quizz

und hier wieder ein Beitrag aus unserer erfolgreichen Serie: “Junger Herr mit kleiner Herrenhandtasche”